Lehrer und Schüler lesen in einem Buch
04.02.16 07:57 Alter: 2 yrs
Kategorie: Top News, Haus Rheinfrieden Pressemitteilungen
04.02.16

„We are the world!“


Dr. Benzenberg

Das Team

Ausstellung im Atrium: Wir auf dem gefährdeten Globus

Mensch und Umwelt befinden sich in einem katastrophalen Missverhältnis – mit dieser These beschäftigte sich die Oberstufe des Nell-Breunings-Berufskollegs im Politik-Unterricht. OStD Jürgen Balzer entwickelte mit seinen Schülerinnen und Schülern einen kreativen produktorientierten Ansatz, sich dieser globalen Problematik fotografisch und filmisch zu nähern.

Feature-Fotos sollten ihre persönliche Betroffenheit zum Ausdruck bringen, Motive wie „Erderwärmung“, „Umweltverschmutzung“, „Meeresspiegel“ und „Mensch und Industrielandschaft“ flossen ein in die künstlerische Aufarbeitung dieser „Mad World“. Erstaunliche Fotos z. B. von Mentor Demukaj „Schöne neue Welt“ oder „Sonnenblende“ von Jennifer Müller und Fabian Lülsdorf oder „Gletscherschmelze“ von Timo Morys spiegeln die Anfälligkeit und Verletzlichkeit unseres blauen Planeten wider. Der Film „We are the world“, gigantisch produziert von Mentor Demukaj, konfrontierte die Schüler des NBBK einerseits mit der Schönheit der Erde aus der Weltraum-Perspektive, andererseits mit den lokalen Umweltproblemen einzelner Kontinente: Ölverschmutzung an der Küste Floridas, Waldbrände in Ontario, Polschmelze in Grönland, Dürre und Hungersnöte in der Sahel-Zone, Smog in Peking – aber auch mit dem alltäglichen fahrlässigen Umweltverhalten von uns selbst: Müllvermeidung, Energieverschwendung, Lärmbelästigung.

Die Vernissage, die von Schulleiter Dr. Ingo Benzenberg eröffnet wurde, fand in der ganzen Schulgemeinschaft des Hauses Rheinfrieden ein riesiges Echo und verdiente sich einen ganz dicken Applaus. Well done, HO 1 und 2!