Haus Rheinfrieden

Details



    Lehrer und Schüler lesen in einem Buch
    03.02.14 11:49 Alter: 4 yrs
    Kategorie: Top News, Haus Rheinfrieden Pressemitteilungen
    03.02.14

    „Tach auch im Cafe Krümel!“ – JG-Pädagogen entwickeln BWR-Werk


    Die Autoren mit dem Buch.

    Foto 1

    Titelbild

    Foto 2

    Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen sind Schulfächer von besonderer Brisanz. Nicht selten bauen sich bei Schülerinnen und Schülern hohe Lernhürden auf, wenn von Inventar und Investition, Bilanz und Buchungssätzen, Kaufmotiven, Produktpolitik und Preisgestaltung die Rede ist.

    Das war Anlass genug für die erfahrenen Rhöndorfer Wirtschafts- und Sonderpädagogen Regine Ernst, Jürgen Balzer und Martin Jost, nach neuen und unkonventionellen Wegen zu suchen, um den Zugang zu den abstrakten Lerninhalten der BWR zu erleichtern. Nun haben sie es geschafft. Im Bildungsverlag EINS erschien nun in ihrer pfiffigen Schulbuchreihe nach Rechnungswesen Band 1 und 2, Betriebswirtschaftslehre Band 1 und den entsprechenden Lehrerbänden das abschließende Werk, Betriebswirtschaftslehre
    Band 2.

    Wichtig zu wissen ist, dass ihre kurzweiligen Werke auch der Förder- und Sonderpädagogik verpflichtet sind und sich mit ihren Fördermaterialien besonders für inklusive Klassen an Berufskollegs, Typ Wirtschaft, eignen.

    Den kontinuierlichen Handlungsfaden bildet das Schülerkiosk „Cafe Krümel“, ein Modellunternehmen, das über 150 Arbeitsaufträge auf die Erfahrungswelt der Schülerinnen und Schüler konkret, anschaulich  und motivierend runterbricht. Es bedient sich komisch-witziger Cartoon-Figuren (Hausmeister Kruse, seine Frau Ilse, die Schüler/innen Mandy, Rolli-Fahrer Elmar, Rico, Ralf, aber auch Studienrat Klamm, dem „Schleifer“, und Unternehmer F. Schluck), um problemhaltige Realsituationen zu erfassen und durch kooperative Planung und zielgerichtetes Handeln in konstruktive Lösungen zu überführen.

    Ihre Dialoge wirken verstärkend, Schaubilder visualisieren Zusammenhänge, Leitfarben bieten Orientierungshilfen, Übungsblöcke schaffen Lernsicherheit, Rätsel, Mind-Maps und eine 150 Karten umfassende Lernkartei bewirken methodisch-mediale Vielfalt. Dies fördert Sprachentwicklung, Konzentration und Gedächtnisleistung in selbsttätigen Prozessen. Teilleistungsschwächen können gezielt und individuell aufgearbeitet werden. Das Arbeitsbuch bietet ein Spektrum unterschiedlicher Differenzierungsgrade in Einzel-, Partner- und Kleingruppenarbeit. Es sucht den Dialog und nicht die Belehrung.

     

    Der Erfolg gibt ihnen Recht. Am Rhöndorfer Nell-Breuning-Berufskolleg (in Trägerschaft der Josefs-Gesellschaft) ist ihr Werk Standard und hilft jungen Menschen mit und ohne Behinderung, hinter die Geheimnisse der Betriebswirtschaftslehre zu kommen. Viele Kollegs in NRW, aber auch in Baden-Württemberg und Bayern haben das Unterrichtswerk von Regine Ernst, Jürgen Balzer und Martin Jost „entdeckt“, weil es Wirtschafts- und Förderpädagogik miteinander verbindet. Tendenz steigend!

     

    Foto1: Es ist vollbracht! Martin Jost, Regine Ernst und Jürgen Balzer (v.l.n.r.) vollenden ihr Werk und präsentieren den letzten Band ihrer Schulbuchreihe „Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen“, herausgegeben von Hans Hahn im Bildungsverlag EINS, Best.-Nr. 88897.

     

    Foto2: Mandy, Elmar und Rico erscheinen zum Dienst im Cafe Krümel. Studienrat Klamm, der „Schleifer“, vibriert.