eine Gruppe von Schülern

Gemeinsam stark

Voneinander lernen und sich gegenseitig beim Voranbringen gemeinsamer Interessen unterstützen – in einem Netzwerk aus kompetenten Partnern ist das möglich.


Zur Verwirklichung individueller Ziele unserer Schüler und Bewohner unterstützen uns unsere Partner.

Durch die Entwicklung sozialer Netzwerke können Ausbildungs- und damit Teilhabechancen erhöht werden. In diesem Bereich liegt der Schwerpunkt unserer Arbeit mit unseren Partnern.

Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit den nachfolgend aufgeführten Partnern.

Seit dem 13.10.2011 besteht ein Kooperationsvertrag mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung Bonn (BIBB). Dieser beinhaltet die enge Zusammenarbeit zwischen Haus Rheinfrieden Rhöndorf mit seinem Nell-Breuning-Berufskolleg und dem BIBB. Für Schulpraktika stellt das BIBB Plätze zur Verfügung, kaufmännische Berufe werden durch das BIBB in Haus Rheinfrieden vorgestellt und Betriebsbesichtigungen sind möglich. Das jährlich stattfindende Bewerbertraining wird von BIBB- Mitarbeitern fachlich ergänzt.

 

Mit dem WDR Köln konnten wir am 20.08.2014 einen Kooperationsvertrag unterzeichnen. Der WDR stellt jährlich seine Ausbildungsmöglichkeiten (kaufmännische Berufe und Informatikbereich) unseren Schülern vor. Darüber hinaus werden unseren Schülern jedes Jahr zwei Praktikumsplätze in den einschlägigen Berufssparten angeboten. Exkursionen zum Außengelände des WDR in Köln-Bocklemünd werden durchgeführt. Des weiteren finden Projekte im Bereich der Informationstechnologie durch Auszubildende des WDR in unserer Einrichtung statt. Hierzu werden unsere Schüler nach ihren Interessen und Möglichkeiten beteiligt und eingebunden.

 

Mit der Agentur für Arbeit Bonn besteht eine regionale Kooperationsvereinbarung, die jährlich aktualisiert wird. Zur Entwicklung beruflicher Perspektiven werden verschiedene Veranstaltungen ca. 1-1,5 Jahren vor den jeweiligen Bildungsgangabschlüssen durchgeführt, wie z.B. Berufsorientierung, Besuch des Berufsinformationszentrums (BIZ) Bonn, Einzelberufsberatung auf Wunsch ,die Teilnahme des Rehaberaters zu den Kommissionssitzungen mit den jeweiligen Leistungsträgern sowie die Teilnahme an unserer Informationsveranstaltung „Übergang von Schule in den Beruf“ (siehe unten) Der Ausbildungsberuf „Fachangestellter für Arbeitsförderung“ wird in Haus Rheinfrieden vorgestellt.

Selbstverständlich ist für uns die Zusammenarbeit mit den Leistungsträgern wie dem Landschaftsverband Rheinland (LVR), dem Landschaftsverband Westfalen- Lippe (LWL), sowie den jeweils zuständigen Kreisverwaltungen (Rheinland Pfalz und Niedersachsen). Mit den zuständigen Jugendämtern als Leistungsträger werden regelmäßig Hilfeplangespräche durchgeführt.

 

Wir freuen uns darüber, dass die Mauser- Werke  Brühl jährlich für unsere Schüler eine Testsimulation durchführen und auswerten. Dadurch sind sie besser auf Eignungstests vorbereitet. Der Ausbildungsberuf Industriekaufmann/frau wird unseren Schülern von Auszubildenden der Mauser-Werke vorgestellt.

 

Unsere guten Kontakte zur „Deutschen Welle“ Bonn ermöglichen unseren Schülern auch dort ihre Schulpraktika zu absolvieren. Darüber hinaus besteht das Angebot der Betriebsbesichtigung. Für individuelle Fragen kommt die Schwerbehindertenvertretung auf Wunsch ins Haus.

Gerne begrüßen wir zu unserer regelmäßig stattfindenden Informationsveranstaltung „Übergang von Schule in den Beruf“ Fachkräfte des Integrationsamtes Köln, des Integrationsfachdienstes Bonn, der Universität Bonn( Schwerbehindertenvertretung) und der Agentur für Arbeit Bonn.  Unsere Schüler  erlangen bei dieser Veranstaltung Informationen darüber wie (in welcher Form) sie bei wem (Leistungsträger) Fördermittel als mögliche Leistung beantragen können.

 

Unser Netzwerk ist in den letzten Jahren gewachsen.

Im Sinne unserer Schülerschaft/Bewohnerschaft setzen wir uns zum Ziel,  weitere Kooperationsvereinbarungen bzw. Verträge mit unseren Partnern abzuschließen.